7 fit für kids - Rike, rake, ruch -Lies mit mir ein Buch

Veranstaltungsdetails
Sprachförderung durch Reime, Musik, Abzählverse, Fingerspiele und Bewegung

Auch wenn sie von Land zu Land verschieden ist: Die Sprache ist das wichtigste Mittel zur Verständigung. Das begreifen und lernen schon die Kleinsten. Sogenannte „Brabbel-Laute“ bezeugen meist den Start der kindlichen Sprachentwicklung. Irgendwann ist auch der kindliche Fingerzeig nicht mehr zielführend. Das Kind möchte seine Bedürfnisse anders äußern, mit anderen in Beziehung treten und die Welt entdecken.

Die beiden Referentinnen bringen Fachwissen und großer Erfahrung in der Arbeit mit Kindern verschiedenster Altersstufen mit: Sandra Klötzer, Diplom-Sozialpädagogin (FH) und Kleinkindpädagogin, ist für die Ambulanten Hilfen der Geschwister-Gummi-Stiftung tätig. Romy Schuberth, Akademische Sprachtherapeutin B.Sc. und Therapiewissenschaften M.Sc., ist Inhaberin der Praxis für Logopädie Romy Schuberth.

Gemeinsam mit den Teilnehmenden betrachten sie an diesem Elterabend die Sprachentwicklung im Kindesalter. Die Fachkräfte geben zudem praktische Hinweise, wie Eltern die sprachlichen Fähigkeiten ihrer Kinder fördern können. Welch großen Anteil Musik und Bewegung an der

Sprache haben, soll ebenfalls einen Schwerpunkt an diesem Abend bilden.

Im Rahmen der Veranstaltung wird auch das Gruppenangebot zur Sprachförderung vorgestellt (SMuBe).

>> Für Eltern mit Kindern bis 4 Jahren.

 

Startdatum:
02.12.2021 - 19:30
Veranstaltungsort:
Familientreff der Geschwister-Gummi-Stiftung
Negeleinstraße 5
95326 Kulmbach
Max. Teilnehmer:
15
Anmeldungen:
2
Freie Plätze:
13
Preis:
5 €
Organisator/Ansprechpartner:

Geschwister-Gummi-Stiftung

Logo Geschwister-Gummi-Stiftung

Klostergasse 8
95326 Kulmbach

info@gummi-stiftung.de

09221-9292-0

Referent*in:

Sandra Klötzer

Diplom-Sozialpädagogin (FH)
Kleinkindpädagogin
Mobile Hilfen der Geschwister-Gummi-Stiftung

Romy Schuberth Logopädische Leitung

Akademische Sprachtherapeutin,B.Sc.,
Therapiewissenschaften M.Sc.,
Praxis für Logopädie Romy Schuberth