Familientreff ist nun auch „MuT-Punkt“

  • Geschwister-Gummi-Stiftung

im Programm "Digital mit 60+"

Einen Antrag in der App hochladen oder Fotos mit Freunden via Smartphone teilen: Das gehört mittlerweile auch für viele Seniorinnen und Senioren in Kulmbach zum Alltag dazu. Möglich macht das unter anderem auch die Offene Handysprechstunde im Familientreff der Geschwister-Gummi-Stiftung.
Seit kurzem ist das Projekt einer von acht MuT-Punkten in Kulmbach und Umgebung, also Anlaufstellen für Medien und Technik. Sie sind Teil des Modellprogramms "Digital mit 60+" des Bayerischen Staatsministeriums für Familie, Arbeit & Soziales, an dem der Landkreis Kulmbach teilnimmt. Ziel ist es, ältere Menschen fit für digitale Medien zu machen.

Im Familientreff ist das schon sehr gut gelungen. Viele Frauen und Männer nehmen immer wieder die Gelegenheit zum Fragen und Austauschen wahr und lernen Neues dazu. Die Ehrenamtlichen geben ihr Wissen gerne weiter – auch an neue Teilnehmerinnen und Teilnehmer ohne Vorkenntnisse.

Die Handysprechstunde findet immer am letzten Mittwoch im Monat von 15 bis 16.30 Uhr statt. Das Familiencafé bietet zudem Gelegenheit zum Austausch und für neue Kontakte bei Kaffeegenuss und leckerem Kuchen. Eine Anmeldung ist nicht notwendig.
„Vorbeikommen, fragen, lernen und nebenbei neue Kontakte knüpfen“, lädt die Leiterin des Familientreffs Antonia Beyerlein ein.

Weitere Informationen auch unter gummi-stiftung.de/mehrgenerationenhaus

Familientreff_MUT_Punkt.JPG